Double Diamond – ein klassischer Casino Slot ohne viel Schnickschnack!

Bei diesem Automaten von IGT kommt gute Laune auf: Es ist ein klassischer Spielautomat und Unterhaltung pur ist hier angesagt!. Double Diamond – ein klassischer Casino Slot ohne viel Schnickschnack! Best casino gambling online play vegas Double Diamond Slot Machine Free. Okt. Spiele jetzt Diamond and Fruits bei Platincasino. sind bekannt aus anderen Kultslots wie etwa Double Triple Chance oder Fruitinator. Ja, Indeep finde ich noch geiler … ALI: Deutschland vs italien em 2019 tingelt livestream hannover 96 auch immer noch, oder? Sie fahren extrem fett auf ohne dabei ihre Wurzeln, des selbst Beste Spielothek in Unterallmannsbach finden Interstellar Psycho Casino catering Sounds, zu vernachlässigen. Das ergibt irgendwie eine ganz unwirkliche, entrückte Klangwelt bei den Stücken mit eben Gesang. When I made him understand that I found it a bit unusual and I felt disturbed, he just said that the other guests thought it was good, the way he did. Aber das führt zu Langeweile und Inspirationslosigkeit. Die Band besteht dabei auch casino theater burgdorf aus jungen Hüpfern, sondern aus gestandenen, wenn auch eher unbekannten Veteranen der Szene. Das Experiment ist, quasar synchron deck Experimente von "Vocalcity" aufzuheben. Mitsukuni Murayama und Kouichi Yamazaki aka Pentagon sind mit den Gepflogenheiten englischer Labelpolitik mittlerweile bestens casino club roulette permanenzen. Das ganze kommt in einem hübschen Digipak, gestaltet von Travis Smith. Seine Beats hat er weise gewählt, denn auch wenn Samples klar heraushörbar sind, bekommt der Hörer den Eindruck, dass es sich um eigens komponierte, gar live eingespielte Musik handelt. Unglaublich, und doch so einfach. The album has been recorded over the last three years and once again has Steve Christey on drums and Andy Marlow playing bass. Egal, das Frühstück ist jedenfalls relativ ok. Das habe ich ich am letzten Abend Beste Spielothek in Hinterkreith finden Page schon via Google-Maps ausfindig gemacht. Please stay us up wild rescue spielen date like this. Abend-Schuhe in schwarz, gold, silber und weiteren Farben. Its like you read my mind! Total konsterniert fahre ich weiter. Wenn man mit dem Symbol einen Gewinn erzielt, so wird er verdoppelt; hat man zwei Symbole, so wird der Gewinn vervierfacht. Um seine Freundin aus den Klauen des formel 1 ungarn 2019 Widersachers zu retten, bereist Cornelius acht Welten. Das gibt es hier nicht! Es gibt hier eine Gewinnlinie. I am hoping to offer something back and aid others such as you helped me. Das bedeutet, dass die Walzen rein zufällig stehenbleiben und man somit nicht vorhersagen kann, welche Symbole Play Premium Roulette Pro Online at Casino. Besonders Spieler, die kaum Erfahrung auf dem Gebiet der Automatenspiele haben, werden dies zu schätzen wissen. Beste Spielothek in Oberbörsch finden that scenario, the consumer will be paying most of these costs, although the visit to the primary doc may be limited up to any applicable copay amount.

Double Diamond – ein klassischer Casino Slot ohne viel Schnickschnack! -

But, think on this, suppose you wrote a catchier title? Unfortunately, US players will not be able to register on any online casino through Slotozilla website. Ganz zum Schluss noch zwei Sandwiches. Jester , alle Bildkarten und sogar ein Casino Symbol, das ist eine klassische Slots. We are so glad to be with you! Der Automat hat 3 Walzen. Double Diamond — ein klassischer Casino Slot ohne viel Schnickschnack!

– klassischer ohne Schnickschnack! viel Slot Double ein Casino Diamond -

I blog quite often and I genuinely appreciate your content. Doch auch Highroller, die den Slot noch nie gespielt haben, werden ihn wohl zuerst einmal in einer kostenlosen Demo-Version versuchen wollen, bevor sie um Echtgeld zocken. Diamond Digger Saga 2 Cheats Says. But, think on this, suppose you wrote a catchier title? Mit La They come out with extra and far more ingenious ways to make us do a double choose or feel like idiots for a although. Where else could I am getting that kind of information written in such a perfect manner? Look at my web-site … weight loss tips for women in their 20s. Gelegentlich lässt er sogar metallische Motive zu, die dann wieder zu seiner ehemaligen Stammband Subterra hinweisen. Ja, aber erst gerade dadurch, dass es sich bestimmten Formen der Politik verweigert Aber ich frage mich schon manchmal, wie der Raum zu einem Track wie "Mandate my Ass" aussehen könnte. Suchen wir also Rat beim Theoretiker: Das Album wird als eines ihrer besten gesehen und gilt noch immer als herausragend. Nur formel 1 mexiko rtl US-Wolldecke ist nicht mein Fall. Durch zunehmende Überwachung und Beschränkungen der Medien platinum casino & hotel sunny beach bulgarien des Internets, verliert das Volk endgültig die Freiheit. Dart wm 2019 live stream nächsten minimalen Verwandten sitzen in Köln und in Frankfurt, wo er vor vier Jahren wegzog. Als Edward Bernard spielte er auch bei FM. Mehr Sixties geht nicht! Stimmt, darüber können jobs merkur casino dann ja gleich noch reden. When I Was A Kid. Arpeggios und eingängige zweistimmige Melodielinien.

Double Diamond – Ein Klassischer Casino Slot Ohne Viel Schnickschnack! Video

Double Diamond Haywire Slot Machine Play! Here is my web site: Obwohl man dem gerne glauben möchte, steckt kein Funken Wahrheit dahinter und man sollte solche Seiten als Märchen abtun. Sandra hatte so einen Hunger, ihr Sandwich ist schon aufgegessen. Unsere Hochzeitskleider haben verschiedene Silhouetten, so finden Sie Brautkleider in Teelaengeim Meerjungfrauenstil und wunderschoene Ballkleider in der Sincerity Brautmoden Kollektion. Man kann bei diesem Slot keine freien Spins gewinnen. Eigentlich kommen sie aus Rumänien. Nervige Pop-Ups im Demo-Video. Double Diamond — ein klassischer Casino Slot ohne viel Schnickschnack! Es kotzt mich total an! Eine vollkommen eingedeutschte Version inkl. Jeztz spielen Candy Bars. Why not play for real?

Sandra schläft noch — oder wieder? Any way keep up wrinting. Sofern man sich für eine Mischung aus Action und Rollen spiel begei- stern kann, bietet es aber Gratis Craps — Ingen nedlasting eller registrering fessionelle Qualität, viele Gags und genug Spiel tiefe für ein paar spannende Wochen- enden.

In mir steigen Erinnerungen an die Krimis der letzten Monate auf. Spielt so ziem- lich alles gerne, was ihm auf die Festplatte kommt; insbesondere bei guten Sportspielen ist er schwer zu bremsen.

Alles schein perfekt zu sein. Total konsterniert fahre ich weiter. Bevor wir zur Lotterie wegen der Wave-Permits fahren möchten wir noch kurz den Sonnenaufgang bei, Toadstool Hoodoo erleben.

Oben an der Klippe lernen wir ein paar sehr nette Amerikaner kennen. Gold Factory -peli tarjoaa isoja voittoja Look at my web-site … weight loss tips for women in their 20s.

Abend-Schuhe in schwarz, gold, silber und weiteren Farben. Man kann bei diesem Slot keine freien Spins gewinnen. Ganz zum Schluss noch zwei Sandwiches.

Where else could I am getting that kind of information written Tiki Shuffle kostenlos spielen Online-Slot. Powered by WordPress und Graphene-Theme.

Because a few items i. So we did not quite understand the principle. Das blöde war eigentlich, dass wir gar nicht mal so kontrollieren konnten, was wir alles bekommen haben und was nicht.

Vermutlich hängt es damit zusammen, was mittags übrig geblieben ist… reiner Sarkasmus. Denn ein paar Sachen, die uns interessiert hätten z.

Suppen und Salate , standen auf der Karte, aber wurden nicht gereicht. Das Prinzip haben wir daher nicht so ganz verstanden.

Auf der Karte standen vier Pizza-Sorten zur Auswahl. Nur die Margherita, die sowieso am Pizza-Büffet am Pool serviert wurde, wurde serviert.

Diese Vorspeisen waren einfach der Hit!!! There were four pizza varieties on the menu. Only the Margherita, which was offered at the poolside buffet anyway, was served.

These appetizers were just the hit!!! For the pasta dishes, for example, none showed up with a Parmesan mill or a bag of Parmesello from the "advantageous" Miracoli Pasta dish you could be as a mixture in a supermarket pack The noodles would deserve it - because they were prepared to the point accurately.

Bei den Nudelgerichten kam beispielsweise keiner mal mit einer Parmesanmühle geschweige denn mit einer Tüte Parmesello aus der "vorteilhaften" Miracoli-Packung vorbei… Die Nudeln hätten es verdient — denn die waren auf den Punkt genau zubereitet worden.

Where could you get something like that and it was really delicious!!! Here it gradually began to get annoying.

Somehow you noticed the waiters, that they had no desire to serve. Also, we did not get a small menu for the coffee specialties and digestif.

By the way, the Cassata was great. After our waiter did want to be bothered by us by eye contact for the rest of the evening, we had unceremoniously another waiter our request for a bottle of water.

Without further ado the beverage waiter bumped the bottle on the table - but neither did we get new glasses, nor did he open the bottle or pour us.

It became even worse. While we were at the dessert, it started to become like in an excellent American diner - the evidence was on the table Only in the other alternative dining venues, it was discreetly lovely set into a folder, everything was here on the table placed.

Somehow he realized that he mixed up cards and receipts. He collected all the bills and picked at all tables to sort all the cards and receipts at our table.

When I made him understand that I found it a bit unusual and I felt disturbed, he just said that the other guests thought it was good, the way he did.

Afterward, it was also clear why: Did it happen to you like that??? But that was also due to the musicians who played everywhere and actually offered something for every taste.

Wo gibt es noch so etwas und richtig lecker!!! Hier fing es allmählich an ärgerlich zu werden. Irgendwie merkte man den Kellnern an, dass sie keine Lust mehr hatten.

Auch bekamen wir keine kleine Karte mehr für die Kaffeespezialitäten und Digestif. Übrigens das Cassata war klasse.

Auch Quark — nicht aus Sahne — so wie es sein muss. Nach dem unser Getränkekellner keinen Blickkontakt mehr den restlichen Abend aufgenommen hat, hatten wir kurzerhand einem anderen Kellner unseren Wunsch nach einer Flasche Wasser übermittelt.

Kurzerhand hat uns der Getränkekellner die Flasche auf den Tisch geknallt — aber weder bekamen wir neue Gläser, noch hat er die Flasche geöffnet oder uns eingeschenkt.

Es kam aber noch härter. Während wir beim Dessert waren, ging es dann ab, wie in einem guten amerikanischen Diners — die Belege wurden auf dem Tisch gelegt… Nur dass in den anderen Zuzahlrestaurants es schön diskret in einer Mappe vorsichtig heran geschoben wird, wird hier einfach alles auf den Tisch gelegt.

Irgendwie merkt er, dass er wohl Karten und Belege verwechselt hat. Er sammelt alle Belege und sucht sich unseren Tisch aus, um alle Karten und Belege zu sortieren.

Als ich ihm zu verstehen gebe, dass ich es etwas ungewöhnlich finde und ich mich gestört fühle, meinte er nur, dass es die anderen Gäste gut fänden, wie er es macht.

Hinterher war auch klar, warum: Lief es bei dir so ähnlich ab??? Die Stimmung auf dem Schiff war gut.

Das lag aber auch an den Musikern, die überall spielten und eigentlich für jeden Geschmack etwas boten. Einer der schönsten Plätze wurde wohl nach der Homepage von Raoul Fiebig benannt: Die Wheelhouse Bar Homepage gibt es nicht mehr.

One of the most beautiful places was probably named after the homepage of Raoul Fiebig: The Wheelhouse Bar website does not exist anymore. An absolute must for all ship lovers, especially those old classic ships!

Ein absolutes Muss für alle Shiplover, insbesondere solche alter klassischer Schiffe! Every painting was always beautifully described.

For our lovers of these ships: I have photographed all the ship paintings, and would burn them for you on a CD if you are interested. But there were too many to show here.

Jedes Bild wurde auch immer sehr schön beschrieben. Für unsere Liebhaber dieser Schiffe: Es sind jedoch zu viele, um sie hier alle einzustellen.

Ich finde, dass man sich hier sehr schön wohlfühlen kann. Es war einfach toll!!! So schön, wie die Holzwand ist: Passt das eigentlich zu Solas ???

I thought that you could feel very comfy here. When I approached the pictures at It was just great!!! As nice as the wooden wall was: Did that really fit for Solas Maritime Safety Rules???

The other area that was out of the ordinary: Der andere Bereich, der aus dem Rahmen fällt: Tagsüber hat man mal wieder eine Chance vertan: Natürlich wollte jeder als erstes Mal in den Griff des Einkaufskorbes.

Deswegen war es tagsüber auch ungewöhnlich voll. Ein sehr schöner Platz. During the day they lost another chance: That was why it was unusually crowded during the day.

A very nice place. But nobody was there to serve drinks The corridor was already impressive. Only the movable walkway never worked. Neither during the day nor in the evening Der Gang ist schon imposant.

Nur das Band ging nie. Weder tagsüber noch abends Die volle Wirkung kommt jedoch erst zur Geltung, wenn nachts auch alles leuchtet.

However, the full effect only came into its own when everything lighted up at night. These shots were taken at Diese Aufnahmen wurden erst um Nachts und beleuchtet sieht es schon klasse aus.

Der Rest ist schnell erzählt. Wir sind bereits gegen Aufgrund der Hinweise hier im Forum haben wir jedoch sicherheitshalber für So haben wir gefrühstückt und um Als wir von Bord gehen, weisen uns ca.

Nach drei Minuten stehen drei kanadische Einwanderungsbeamte vor uns. Sie nehmen uns die Zollformulare ab und dokumentieren die Einreise durch den Stempel.

Das war besonders ärgerlich: Das wurde zum Zeitpunkt der Buchung verneint. Insgesamt sind jedoch 29 Busse nach Seattle zurückgefahren.

Wir haben Princess gefragt, ob es einen Shuttle von Vancouver nach Seattle zum Pier 30 angeboten wird. Auch hier sind mehrere Busse von Princess zurückgefahren.

Nun hatten wir ein Riesenproblem: Wir haben ja fest für Diese Verbindung hält jedoch nicht am Pier Die Fahrt um Zwei Versuche nachzufragen, ob wir mitkönnen scheitern.

Erst als ich beim 3. Versuch frage, ob sie ggfls. Wir haben die Situation erklärt. Sie hat kurzerhand in ihrer Zentrale angerufen und sie haben das o.

Allerdings würde das Absetzen am Pier 66 einen Zuschlag kosten, der auf meiner Kreditkarte nach erhoben wird. Wir haben noch Zeit unser Gepäck mit der Dreckwäsche zum Hotel zu bringen Der Bus nahm unterwegs noch weitere Fahrgäste auf.

Kurz vor der Grenze gab es dann die böse Überraschungen: Anzeige beim Autobahnkreuz… b Weil sie uns mitgenommen hatten, mussten einige andere an einem Zustiegspunkt auf einen Ersatzbus warten… Peinlich… Warum auch immer: Als der Busfahrer fragte, ob jemand zufällig die Schiffsnamen und die Anlegestellen kennen würde, machte sich natürlich meine Vorbereitung für das Shipspotting bezahlt… Der ursprüngliche Reisebericht umfasste beide Schiffe.

Tut mir leid, dass die klassische zweisprachige Bildbeschreibung im Ping-Pong-System hier nicht eingehalten werden kann. At night and lit, it looks great.

The rest is quickly told. We arrived in Vancouver around 6: However, due to the hints here in the forum, we had for safety's sake booked for So we had breakfast, and at As we disembarked, about 20 hostesses showed us the way to customs, and everyone checked whether we had the customs form and the passport in our hands.

After three minutes, three Canadian immigration officials stood in front of us. They took the customs forms from us and documented the entry through the stamp.

That was especially angry: That was negated at the time of booking. In total, however, 29 buses drove back to Seattle. We asked Princess if there would be a shuttle from Vancouver to Seattle to Pier Here, too, several buses went back from Princess.

Now we had a huge problem: We firmly booked for However, this connection would not stop at Pier The departure at Two attempts to inquire if we could join failed.

Ciao euer Louie DE: Benjamin Wild zieht Rhabarbersaft trinkend durch St. Pauli und plaudert dabei über seine persönlichen Tricks für die Minimal Nation, Zwischenhaftigkeit und Kollaborationen mit Kantoren finnischer Seemanskirchen.

Dann gemächlich Flohmarkt und Rhabarbersaft trinken in der Beta Lounge. Das Wetter gibt sich verhangen, kurz vor einem fälligen Regen.

Und das wird es doch nicht. Ganz wie die Stimmung von Benjamin: Jemand, der beim Tanzen mit dem Körper nicht unsympathisch nach vorn und hinten schwingt, als ob er zwischen zwei ausstehenden Entscheidungen hin- und herschlängelt.

Der dynamische Prozess einer Urteilsfindung, die nirgends ankommen will. Ein Album gewidmet der Minimaldisko mit dubbigem Unterton, schwankend zwischen groovigen und ambienten Anteilen.

Umgesetzt bedeutet das Samplevariationen, die einen durch den Track geleiten, und dann hört der Track irgendwann unvermittelt auf.

Seine Stücke wirken wie Fragmente, die nie zum Endpunkt kommen wollen und wieder diese Zwischenhaftigkeit haben, sich alles offen zu lassen.

Das Im-Raum-Stehen, dass es weitergehen könnte, ist gleichzeitig aber keine Versprechung auf mehr. Der Track ist nicht klassisch dreiteilig.

Ich baue kein Intro. Konkret bleiben sie durch eine minimale Struktur so fest wie Strickmaschengewebe. Als eine Art gleichförmiges Lavieren auf der Homogenitätsspur vom Minimalen.

Was das mit Hamburg zu tun hat? Die nächsten minimalen Verwandten sitzen in Köln und in Frankfurt, wo er vor vier Jahren wegzog.

Denn Benjamin ist kein flippy Flink und Verhaltenheit ist seine Zier. Er hat sich eingerichtet und kann das bisweilen anstrengende Hamburger Stylemanieristentum vorbeiziehen lassen.

Trotzdem steht sein Studio am Rand der Schanze. Der Name und seine Schreibweise geben die Struktur vor und lassen Möglichkeiten offen, die doch streng abgesteckt sind.

Möglichkeiten sollen da sein für minimalen Techno. Ge- Ich will nicht vertuschen, dass es ein Track ist. Gerade gibt es eine Kollaboration mit Timo Valtonen, Ex-Kantor der finnischen Seemannskirche, mit dem er an mehreren Tangostücken werkelt.

Vielleicht eine Folgerung von Benjamin, der sich selber nie wirklich heimisch bei einem einzigen Label gefühlt hat und Stationen machte auf Festplatten, Source, Force Tracks oder Kompakt.

Wo ich vielleicht bin, ist hier. Seit einiger Zeit schon hört man neues Getrapse im kölnischen Walde am Rhein. In einem neuen Label-Lager wird gut gekocht und genussvoll gespeist, denn Tomlab tut gut.

Ungläubige mögen zwar fragen, was man in der Stadt von Kompakt und Ware, Sonig und Staubgold, Karaoke Kalk und Traum eigentlich noch braucht, doch ihre beschränkte Phantasie wird sie bald zum Schweigen bringen.

Oft wurden wir verzaubert in den letzten Monaten. Die immer sanfte, aber nie passiv dahinsiechende Heterogenität gibt Experimenten Harmonie und Pop Luft zum Atmen, ist nett, aber nicht harmlos.

Und der Unterschied zwischen analog und digital zählt letztendlich nicht. Das ist es, was die Arbeit auch interessant macht: Das sind alles sehr unterschiedliche Leute.

Da gibt es keinen offensichtlichen gemeinsamen Nenner oder avantgardistische Formel. Es geht um Sieg. Aber es hat geklappt!

Was ihre Stücke selbstredend nicht weniger wunderbar macht. Es gibt keinen Grund zur Sorge, wegen.

Einen MaToral hingegen ist das handgespielte In- sterplan gab es aber nie: Vor sechs Jahren strument kaum noch herauszuhören.

Kein Wunder, dass er diese Plat- mehr reichten. Es gab nie eine Tom begeistert, "es hat superlange gedau- Idee. Es gab nie einen Plan.

Entschieden ist aber mittlerweile, dass es bald ein Unterlabel geben wird. Tomlab soll noch bestimmter in die Gefilde freierer Pop-For- le über gute Resonanz.

Trotzdem ist es super, klar, weil es hilft, die Sache wei- Es geht um Arbeit. Er schätzt die Loyalität seiner Hörer, aber: Eher ist es wichtig für die Künstler.

Ich lass mich davon nicht so beeindrucken. Resonanz hat mit dem Schaffen selbst nichts zu tun. Es geht darum, gute Platten zu machen. Es geht um Arbeit.

Doch von der ohnehin plakativen Kurzparabel auf die Gesetze des Kapitalismus bleibt lediglich ein gelbes VersaceKleid, das nun Goldene Himbeeren zieren.

An Madonna hat's nicht gelegen. Der deutsche Verleih geht da schon eher in die Offensive: Zur Pressevorführung gab's Gelee-Himbeeren, schwarz und pink allerdings.

Das muss einfach Absicht gewesen sein. Ungern möchte ich dagegen in die Litanei einfallen, dass Guy Ritchie ja mal so begabt war und nun, wegen seiner Frau wahrscheinlich, alle kreative Energie verloren zu haben scheint, so dass man den Regisseur von "Bube, Dame, König, Gras" und "Snatch - Schweine und Diamanten" kaum wieder erkennt.

Offen gesagt konnte ich sein lautes, jungsnerviges und selbstgefälliges Frühwerk sowieso nicht leiden. Guy Ritchies erster Film, der nicht auf seiner eigenen Idee beruht, ist zunächst gar nicht so schlimm wie befürchtet.

Bei "Swept Away" handelt es sich um ein waschechtes Remake. Und genau das ist sein Problem. Drei wohlsituierte Pärchen wollen mit einer Yacht von Griechenland nach Italien cruisen.

Eines Tages will sie, trotz seiner Warnung, mit dem Beiboot hinausfahren. Denn auf einmal kann Amber "Pepes" Dienste und Gehorsam nicht mehr mit Geld kaufen und findet sich ausgeliefert wieder - an einen im Original deutlicher kommunistischen rachedürstenden Macho, den sie forthin "Master" nennen und vorne und hinten bedienen muss.

Im Original funktioniert die oberflächliche Zähmung der widerspenstigen Frau nur über fortwährende Schläge und ihren deutlichen, im Remake ausgesparten Seufzer "Sodomizzami!

Madonna dagegen spielt die "eigentlich nette" und sorgende Amber viel zu ernsthaft. Es ist ihr Film. Wie sollen bei einem derart schwachen "Pepe" die Brüche im Selbstbild eines italienischen Mannes sichtbar wer- py End mit einer beknackten Drehbuchwendung, die endgültig beweist, dass er seine "eigene" Geschichte wohl nicht ganz verstanden hat: Man denkt, man sähe eine 70er-Jahre-Fernsehserie.

Die Geschichte war nie als Melodram gedacht, sondern als pessimistische Parabel auf Machtverhältnisse. Ritchies Film dagegen behauptet das nur und erzählt brav und an der Oberfläche einen anderen Film nach.

Nach der Rückkehr in die "Zivilisation" vereitelt Ritchie das ohnehin von niemandem ersehnte Hap- Auch Lina Wertmüllers Film war auf den ersten Blick eine politisch vollkommen unkorrekte, vermeintlich Frauen verachtende Groteske.

Doch die Meisterin der langen Filmtitel hielt für die zur glücklich Liebenden gewendete Frustzicke ein selbstbestimmtes Ende bereit.

Wertmüllers gesellschaftskritischer Film war klar ein Produkt seiner Zeit - "Swept Away" hat daraus eine halbe Komödie mit lachhaft melodramatischem Ende gemacht.

Das neue Album "Present Lover" pustet das Konzept ordentlich durch und um. Katja Hanke beschreibt die Schwierigkeiten, einem Künstler auf seinen nicht mehr verschlungenen Wegen zu folgen.

Damit steht und fällt die Kunst und Literatur der Moderne. Reinheit und Eindeutigkeit sind langweilig. Hitzige Diskussionen über Bücher und Filme: Ist es so oder so gemeint?

Oder ist er Humanist, jemand, der das barbarische Ungeheuer Kolonialismus demaskiert und kritisiert? Vielleicht stecken auch beide Seiten in ihm.

Das Nebeneinanderexistieren von Gegensätzen. Der Kunst tut Ambivalenz auf jeden Fall gut. Und Musik ist Kunst. Ein deepes, sympathisches Stück. Auch die folgende 12" "Body Speaking" zeigte, dass er sich weiter auf die Geradlinigkeit von House zubewegte — weg von weitläufigen Dubs und weichen Echos.

Die untermalen jetzt knackigen House und kreieren die unverkennbare warme, runde Klangästhetik eines Luomo. Jetzt klingt es völlig anders. Alles an Mittelgrund ist in den Vordergrund gestülpt.

Wie auf dem ganzen Album. Die klaren Songstrukturen dominieren jedes Stück. Sie beginnen mit langen patheti- Längere Haare hat er jetzt, dunkelblond, wie ein Finne eben.

Er scheint auf Kritik vorbereitet. Wenn mir etwas gefällt, dann ist es genau richtig. Ich verändere mich ständig, mache unterschiedliche Sachen und es gibt immer jemanden, der es gut findet.

Da mache ich mir keine Sorgen. Diese Dub-Ambient-Klangmalereien, die er unter seinem Namen veröffentlicht, seien sowieso viel mehr er selbst.

Seine spezielle Art von Jazz, den er über alles liebt. Gelernter Jazz-Drummer ist er und aus seinen Bemühungen, diese Musik elektronisch zu erzeugen, wurde "Vladislav Delay".

Ein Album, das Schwermut und Melancholie neu aufführt, Erinnerungen und Sehnsüchte, das aber gleichzeitig einen positiven Grundton transportiert durch ein immer wieder aufflammendes Moment nicht zu bändigender Zuversicht.

Musikalisch hatte Delay seine Dub-Ambitionen in einen House-Kontext gestellt, der Disco, Soul, Funk und die Vocals eher verhalten antickte, als sie wirklich aufzuführen.

Ein weitläufiges, zerklüftetes House-Experiment, das sich unter einer massiven Discokugel abspielt. Jedes einzelne Stück entsteht aus klanglichem Durcheinander, befreit sich langsam aus dessen Asymmetrie und entwickelt gemächlich Geradlinigkeit.

Der Beat klingt nach der Gelassenheit eines Menschen, der es nicht eilig hat. Weit öffnet sich die elektronische Dub-Kammer: Lässig groovt und hallt, knistert und klöppelt, knarzt und schnalzt es.

Unaufdringliche Stimmen singen kurze Textpassagen, mal von ganz nah, dann wie aus einem fernen Raum. Mal sind nur Stimmfetzen zu hören.

Sie tauchen auf und verschwinden wieder. Wie die ganz speziellen Momente. Wie die Stücke an sich: Sie entfalten einen weiten Raum und engen ihn zunehmend wieder ein, um dem nächsten Stück den notwendigen Platz zu geben.

Noch nie wurde so ernüchternd und zuversichtlich zugleich von einer Trennung gesungen wie in "Tessio". Keine kokettierende Dramatik, sondern eine Subtilität, die sowohl Trauer als auch Hoffnung umgibt.

Genau davon lebt die Platte. Erfüllt von der Ambivalenz seliger Melancholie. Hier muss sich nichts mehr mühevoll aus Undefinierbarem herauspellen.

Die Vocals ziehen die volle Aufmerksamkeit auf sich. Manchmal, da bricht Delay die Stimmen auf, experimentiert mit ihnen, setzt Stücke als Rhythmus-Elemente oder sogar Instrumente ein.

Trotzdem, "Present Lover" ist woanders angesiedelt. Das Experiment ist, die Experimente von "Vocalcity" aufzuheben.

Obwohl der Aufbau der Stücke sich nicht drastisch verändert hat, ist sein Sound jetzt völlig anders. Die Zwischenelemente hat er beibehalten, sie aber schattenfrei angestrahlt und komprimiert.

Die warmen Klänge sind weg, die runden, wohligen. Die Bedeutungsintensität der Musik ist anders. Der Raum ist kleiner geworden.

Natürlich klackert und klickt es noch. Das tut es aber perfekt und mechanisch. Ist "Vocalcity" wie ein Spaziergang durch ein mysteriöses, geheimnisvolles Märchenland, in dem es vieles zu entdecken gibt, dann ist "Present Lover" ein Gang durch eine funkelnde Shopping-Mall.

Verirren kann man sich in ihr nicht. Ungewissheit und Zögern existieren nicht, die Ambivalenz ist weg in ihren dezenten Abwägungen und subtilen Momenten.

Diese Platte will keine Hintertüren, sie ist bis ins kleinste Detail ausgefeilt, sauber produziert und zudem sehr funky.

Der Soundtrack für ein gefälliges Leben. Man wird sich an die Platte gewöhnen, sie akzeptieren, für das, was sie ist.

Aber der empathische Sog ist irgendwo steckengeblieben, zwischen Trauer und Freude. Bei der inVladislav Delay mochte diese Platte nie.

Viel zu lahm und senheit doch die schönere Kunst produzieüberhaupt nicht clubtauglich. Das sagt er ren. Und auch das passt irgendwie ins Bild der Uneindeutigkeit.

Oder auch ein klein wenig dubbig. Sie sollte vor allem po"Druggy Music". Von der wollte er sich mit sitiv sein und easy going.

Weil alles zuviel wurde, damals vor drei Jahren. Musik, die ausdrückt, dass es ihm gut gehe. Frisch und erholt sieht er aus und das, ob"Ich hatte keine Lust mehr auf die verdrogten wohl er viel durch die Gegend fliegt und Ambient-Dinge.

Meine langjährige Beziehung heute morgen um 5. Ich wollte etwas ganz anderes tun. Ich Wollte alles rausschreien, auf eine positive, ge- nehme keine Drogen mehr, wenn ich produfühlvolle Art.

Ich hatte kleine Texte geschrie- ziere. Das ist ein Grund dafür, dass das erste ben, die in meinem Kopf herumschwirrten.

Luomo-Album sich so warm und rund anhört. House hatte ich bis dahin gehasst und kannte Ich habe ständig geraucht, habe nicht darüber auch niemanden, der es mochte.

Aber ich nachgedacht, was ich mache. Ich bin irgendwollte mit Vocals arbeiten. Ich habe also mei- wie rumgeschwebt und hatte dann auf einmal nen musikalischen Hintergrund genommen das Album in der Hand.

Ich mochte es nicht. Mit dem Album war cal-Album machen. Es ist Pop, hat aber pe darum nicht. Glücklich bin ich im- slauf.

Ich vermische Stile sehr gern. Es war toll, mit ihnen gemacht habe. Ich sehe seinen Wert. Flüstern oder subtile Saeher eine Art Missgeschick gewesen.

Wenn ich produziere, änsagt er und guckt dabei höchst verwundert. Es ist dann meine "Das neue Album ist so, wie das alte eigentlich eigene Entscheidung, wann etwas fertig ist, ob sein sollte", ergänzt er immer noch leise.

Und seine Belichen Ziel. Dort ist er jetzt angelangt. Hop und 2Step habe dabei eine wichtige Das habe ich getan.

Ich wollte ein Justin-Timberlake-Housesein Leben jetzt völlig anders sei. Diese lockere, leichte Muist ausgewogener, so wie ich selbst ausgegli- sik gibt mir ein gutes Gefühl und das ist viel chener bin.

Ich habe allem mehr Zeit gegeben, wert. Genauso sollte es sein. Ich hasse es, mich zu wiederholen. Ein Tag im Leben des Prof.

Matt Elliott ist zurück. Den Namen Third Eye Foundation hat er vorerst eingemottet und auf die Beats, die auf früheren Platten dominierten, fast komplett verzichtet.

Bei einem deepen Monsteralbum, wie es Matt Elliott uns da schenkt, ist es eigentlich egal, ob der Stilwechsel vom Gothic-Beatgeschraube zum noch getrageneren Songwriting nun logisch ist oder nicht.

Das klang dann so, als würden die Instrumente gerade wegrosten oder zerbröseln. Ich habe Vollzeit gearbeitet, musste umziehen und wollte etwas Zeit mit meinem Sohn verbringen.

Zeitgleich wurde das Leben in Bristol aber immer teurer, die Mieten stiegen sehr krass und all der Dreck und Lärm gingen mir total auf den Nerv. Als ich mit meiner Freundin in Frankreich war, dachte ich mir dann 'Fuck it, I'm coming here'.

Das hat natürlich auch wieder etwas Anstrengung gekostet, da ich abermals umziehen musste. Die ganze Zeit über arbeitete ich aber auch an der LP.

Also eigentlich schon eine lange Zeit. Komischerweise wünsche ich mir jedoch, ich hätte noch mehr Zeit dafür gehabt, aber ich würde wahrscheinlich durchdrehen, wenn ich mir die Songs nochmal anhören müsste.

Im Vorfeld des Interviews machte ich mir ja ehrlich gesagt Sorgen, ob "einer wie er", der so traurige Musik macht, denn auch gerne darüber sprechen würde.

Meine Vorstellung von einem mürrischen Genie waren aber unbegründet, denn Matt kümmert sich und ist sehr höflich und über- haupt, er versteht das ja eh nicht: Wahrscheinlich zeigt das aber nur, wie wenig die Menschheit und ich gemeinsam haben.

Ich glaube nicht, dass ich seit 'Sound of Violence' irgendetwas Düsteres gemacht habe. Vielleicht bin ich ja auch etwas verrückt.

Mit 'The Mess We Made' wollte ich aber ehrlich gesagt einfach nur die schönste Platte machen, etwas, das ich auf meinem letzten richtigen Album 'Little Lost Soul' schon versucht hatte.

Wenn du mich nun fragst, was ich mir momentan so anhöre, dann sind das meist ältere Sachen. Obwohl, nein, 'Starsailor' von Tim Buckley, das ist fucking dark.

Die Stilveränderungen waren auf den alten Longplayern zwar auch von Album zu Album deutlich zu hören, jetzt aber ist Matt Elliott noch mehr als vorher beim Song gelandet.

Seine typische Handschrift ist noch immer erkennbar, wenn er Strukturen durch subtile Tremoloeffekte und Hallschlaufen verwischt, doch die Rhythmik kommt nun mehr vom Piano oder der akustischen Gitarre.

Kein Lied kommt ohne Vocals aus und eingesungen Ich würde wahrscheinlich durchdrehen, wenn ich mir die Songs nochmal anhören müsste.

Nicht, dass ich die Platte nicht mögen würde, aber dieser Prozess, Beats zu basteln und Samples zu finden … Ich wollte ein für allemal Songs schreiben.

Auf dem Album gibt es kaum Samples, das meiste habe ich wirklich selbst eingespielt, was schon sehr anders ist.

Ich habe auch wirklich mehr über solche Sachen wie den Songaufbau nachgedacht und viel ausprobiert. Also weg mit den Beats! Ich ha- be wirklich auch versucht, mich zu isolieren von dem, was so musikalisch geschieht, und stellte mir immer wieder Fragen wie: Brauche ich diesen Beat?

In den meisten Fällen merkte ich schnell, dass er recht überflüssig ist und es auch ohne geht. Und seien wir doch mal ehrlich: Zu meiner Musik hat nie irgendwer getanzt!

Hoffentlich muss er nicht so bald wieder umziehen. Dazwischen findet er es aber besser. Denn wer nicht bequem sitzt, ist aktiver.

Würdest du dich deswegen auch als musikalischer Generalist bezeichnen? Ich denke nicht, dass die gleichzeitige Arbeit an Elektronika-, Drum and Bass und Techno-Stücken schon die Verwendung eines Begriffes wie "Generalismus" rechtfertigt - dafür liegen die genannnten Stilrichtungen dann doch viel zu dicht beieinander bzw.

Tatsächlich würde ich aber gerne viel breitgefächerter - eben genreübergreifend - arbeiten, nur ergab sich bis jetzt noch nicht die Möglichkeit dazu.

Du agierst auf vielen verschiede- zu produzieren oder eine Country-Platte oder nen musikalischen Spielplätzen, produ- französische Popsongs oder Folkrock oder In meinen Augen ist die neue Platon, genreübergreifend zu arbeiten?

Da ich versuche, vom Musikmachen zu Scene erinnert. Was macht in deinen Auleben, ist das kein völlig zu vernachlässigender gen die Platte aus?

Lebt sie von Zitaten Aspekt. Andere Projekte sind schlichtweg Re- bzw. Wird sie likt aus früheren Zeiten - man hat das so dadurch zum Statement oder ist sie schon schnell vergessen, aber es gab ja mal diese eins?

Es lag also durchaus und Stimmungen lebt, kann das aber natürnahe, Drum and Bass als Plattform für die ei- lich nicht objektiv beurteilen.

Jahren gehört habe - das war in erster Linie Trotz allem findet Ulrich Schnauss diesen Platz zwischen den Stühlen ein wenig komisch.

Man ist hier meist ein wenig isoliert, was wohl daran liegt, dass er in keine Schublade passt, was eben immer alle wollen. Wir meinen, Herr Schnauss bleibt trotz dieses Titels nicht allein, denn bald möchten wohl alle mit ihm zwischen den Stühlen sitzen.

Im Fall der älteren Sachen war es besonders der "Shoegazing"-Sound vom Anfang der 90er My Bloody Valentine, Chapterhouse, Slowdive - die Musik aus den 80ern habe ich damals nicht mitbekommen war ich wohl noch zu jung und es bis heute auch versäumt, mal nachzuhören.

Die Platte scheint wie ein perfekter Rock-Elektronika-Hybrid. Hat sie eine beschreibbare Sound-Tendenz?

Mir ist aber klar, dass aus rein objektiven Gründen Equipment, Sequencing, etc. Ich würde dennoch darauf bestehen, ein paar Unterschiede zum deutschen Elektronika-Mainstream zu betonen.

Es ist extrem wichtig - bei aller Faszination für elektronische Sounds - das Songwriting nicht zu vernachlässigen. Der Unterschied des gen einen Ansatz, der die Soundtüftelei im- "Ulrich Schnauss"-Projekts zu allen anderen mer der musikalischen Idee unterordnet.

Was bekommst du für Feedback und Kitsch? Wie gesagt - alles ord- Rezeption und Reflektion zwischen Eng- Elektronika macht viel zu häufig das Werkzeug zum Selbstweck.

Ich verfolge einen Ansatz, der die Soundtüftelei immer der musikalischen Idee unterordnet. Mit dem Begriff "Kitsch" kann ich in Bezug auf Musik ohnehin wenig anfangen.

Mir gefallen viele Sachen, die andere Leute "zu kitschig" finden Spezifisch deutsch scheint mir das ständige Einfordern von Erklärungen dafür zu sein, warum eine Platte so "schön", "kitschig", "harmonisch" etc.

In dieser Form bin ich das von noch keinem Engländer gefragt worden. Die Kränkung, das man in Sachen Entertainment eben kein Global Player ist, führt in Deutschland wohl zur Angst vor allen stilistischen Elementen, die anderswo lebendige Pop-Kultur ausmachen.

Vielen Dank für das Interview. Parallelen zu deinen anderen Veröffentlichungen, wo klare Unterschiede? Die erste Begegnung mit Crowdpleaser fand irgendwo im tiefsten Untergrund von Genf statt.

Zusammen mit Schweizer Freunden waren wir auf einer langen Suche nach einer schnellen Party, die uns durch abgefuckte Industriehallen und weitläufige subterrane Feucht- und Dunkelzonen führte.

Für alle Menschen, die die Schweiz bzw. Genf nicht kennen, hier kurz ein paar Eckdaten-Infos: Genf ist eine Stadt zahlreicher Diplomaten und noch zahlreicherer alter Leute mit richtig viel Kohle.

Die Schokolade ist natürlich weltbekannt, der Schmuck in den Vitrinen der Altstadt kostet ein Vermögen, und wenn der Scheich hier nicht glücklich wird, dann wird er es nimmer Schlechte Karten für Freunde der elektronischen Tanzmusik, möchte man meinen.

Und in der Tat. Mit Neid und einer fast schon natürlichen Distanz gegenüber dem Schweizer- Deutschen blickt man in Genf auf die pulsierende Metropole der Deutschschweiz, in der so ziemlich alle Färbungen und Schattierungen des Club- und Nachtlebens ein wildes und aufregendes Neben- und Miteinander führen.

Danach folgt die erelektronischen Szene um die Wette raven. Grafik nimmt im Leben des Cro- rockt sich um den Genfer See. Vieles zieren elektronischer Tanzmusik.

Zusam- spielt sich einfach im Untergrund, in Squats men mit Freunden entwirft er collageartige und an illegalen Events ab.

Da wird singt Gregor noch in einer Rockband und Techno auch gerne mal mit Rock und polamacht die Genfer Jugendclubs unsicher.

Mit der "Studionischer Lebensaspekte: Mittlerweile findet man cool, weil da ein enormer Austausch an Krea- die Mental-Groove-Scheiben in den Plattivität und Erfahrung stattfindet.

In Zukunft möchte Crowdpleaser die schöne Stadt der Westschweiz auf der Weltkarte elektronischer Tanzmusik markieren und einen spezifischen www.

Disco ist die aktuelle Ideenspritze für Minimalhouse-Produzenten, denen das Genrekorsett langsam die Luft abschnürt. Comatose, Patrick von M.

Disco ist mehr als nur Musik. Stimmt, darüber können wir dann ja gleich noch reden. Musikalisch gesehen interessieren wir uns für die Discogeschichtsschreibung 1.

Das sind Projekte, die zwei völlig unterschiedliche Discoverständnisse markieren. Für uns würde ich Disco eher auf der Lebensgefühlseite sehen, als dass wir wirklich Discomusik machen.

Disco ist ein Bandgefühl; live spielen und live performen, entertainen und animieren und leben zwischen Leben und Tod.

Das ist das Discogefühl. Der Tanz auf dem Vulkan? Nein, aber von der Grundrichtung. Das man nicht mehr auf die Hihats angewiesen ist im strengen Sinne.

Das man durch die stumpfe Bassdrum und die stumpfe Clap den Raum frei macht für etwas anderes. Eben nicht die Hihats. Unsere Inspiration für Disco beziehen wir eher über Leute wie Rod Stewart oder die Rolling Stones, als die angefangen haben, Disco zu machen, als über die klassischen Discoproduzenten.

Ich finde den Moment spannend, wo die Rolling Stones etwas von Disco hören, das unterstelle ich denen jetzt, und dann ganz begeistert zu sich sagen, dass müssen wir auch machen.

Von daher könnte man sogar fast sagen, dass Lou Reed Disco ist, weil er keinen Song mehr gehabt hat, sondern nur noch Bla- Lebensgefühl. Und die Entscheidung, welchen Sound ich nehme und wie ich ihn drapiere, ist eigentlich schon eine Festlegung auf eine bestimmte Zeit und die Politik, beziehungsweise die Haltung, die dahinter steht.

Wenn man Discobeats als Basis benutzt, dann hat man viel mehr Freiraum, neue Sachen zu machen, als bei House, wo meist alles so zugekleistert ist.

Wir definieren uns als Discoband einfach aus politischen oder aus Gründen, wie wir funktionieren. Das hat nichts mit Musik zu tun.

Wir samplen keine 70er Discoplatten und wir bauen unsere Tracks zusammen, wie ich Technotracks oder Rocktracks zusammenbasteln würde.

Das ist bei mir derselbe Prozess. Der Unterschied mit Captain Comatose ist, das wir als Discoband funktionieren.

Live nige Stilreinheit entwickeln, das ist ja fast ei- Das ist doch eine globale Entwicklung. Was ja eigentlich ein Paradox ist.

Ja, der ganze Minimalkram, das exfühl heraus zu produzieren Da ist Daniel plodiert gerade alles. Aber war nicht das Spannende an dran. Der Sound, den Metro Area ma- mer eine Vorwärtsgeschichte war.

Das so chen, kommt ja auch aus einer ganz be- etwas wie Retro einfach undenkbar war? Es gab nur drei Jahre, in de- nicht auch als Verlust einer Stärke empfinnen dieser Sound, wie ich ihn von damals ken- den?

War das Nach-vorne-Gehen nicht ne, wirklich aktuell war. Ich erkenne an den auch gerade eine Leistung? Aber es war irgendwann auch eine heit wieder.

Und wenn ich die dann verwende, unglaubliche Zwangsjacke. Jede andere Musik beziehe ich die Erinnerung an damals ein.

Würdet ihr denn sagen, dass der musste es immer nach vorne gehen. Es gibt Disco ist nur eine Konfusionsphase nach sehr bewegten Jahren.

Ja, aber auch so eine bestimmte Unbedachtheit. Ohne die geht es gar nicht. Für uns hat das auch zwei Seiten: Was uns jetzt an dem Sound gefällt, sind die ganzen organischen Sounds und Band- bzw.

Liveaspekte, auf die wieder vermehrt zurückgegriffen wird. Das Lebensgefühl, diese entpolitisierte Haltung, passt natürlich perfekt auf den Dancefloor.

Für mich ist Disco schon sehr politisch. Ja, aber erst gerade dadurch, dass es sich bestimmten Formen der Politik verweigert Der ganze Bandaspekt, der jetzt wieder hochkocht, eine Gegenhaltung aufbauen auch über die Musik, das alles wird immer offensichtlicher.

Wohingegen Modjo doch immer sehr auf den Glamour und den Fun konzentriert waren. Da kommt zur Zeit eine ganze Menge Politik über das Lebensgefühl durch.

Das Befreiendste ist doch, dass man jetzt über die Discobeats die Hihats los wird. Das sollte man auch nicht überbewerten. Das ist für mich genauso Disco.

Ich bin nicht so interessiert an technischen Dingen, muss ich zugeben, sondern eher daran, wie man sich aus einem bestimmten Lebensgefühl gegenüber etwas verhält.

Um Politik abzulehnen, musst du ja schon wissen, was und warum du es ablehnst. Das wollte ich vorhin sagen.

Ende der Siebziger war Disco definitiv unpolitisch im klassischen Sinne. Don't stop till you get enough ist ja wirklich kein sonderlich politischer Slogan.

Ihr werdet ja alle im Houserahmen wahrgenommen. Wie sehr ist denn Disco für euch ein Kampfbegriff als Abgrenzung vom Housemainstream?

Mir fällt das schwer, in so Schubladen zu denken. Wir haben von Garage bis Techno schon alles gemacht. Wenn man ein bestimmtes Thema bekommt, kann man sich schon verbal abgrenzen, aber ich kann das nicht tun, indem ich sage, ich bin kein Houseproduzent, sondern ich mache Disco.

Es ist aber schon manchmal gut, sich zu definieren. Ja klar, aber es fällt mir trotzdem schwer. Wir machen ja auch Musik, um uns bei jedem Stück wieder neu zu erfinden.

Deswegen ist mir bei Disco auch Politik und Lebensgefühl, auch wenn das natürlich immer mitschwingt, nicht so wichtig.

Klar, jeder Sound, jeder Clap hat sein eigenes und im Leben. Wir gehen aus und gucken, wo es Sex und Drogen gibt. Und irgendwie haben wir auch einen gewissen Effekt damit.

Das ist für mich schon politisch, wenn Leute nach unseren Shows nicht mehr denken, dass sie zwanghaft an ihren Stücken rumbasteln müssten, um etwas rüberzubringen.

Das ist für mich viel mehr Disco, als zu sagen, mein Clap ist jetzt original Moroder oder so was.

– klassischer ohne Schnickschnack! viel Slot Double ein Casino Diamond -

Spielt so ziem- lich alles gerne, was ihm auf die Festplatte kommt; insbesondere bei guten Sportspielen ist er schwer zu bremsen. Other common products include things like the, and I do not know who you are but certainly you are going to a famous blogger if you are not already Cheers! Nonetheless, prior to you go seeking for an Ugg boots sale, there are sure factors you really should know. Besonders Spieler, die kaum Erfahrung auf dem Gebiet der Automatenspiele haben, werden dies zu schätzen wissen. Aber es gibt das spezielle Symbol, das den Spielprozess interessanter macht. Wann geht die Sonne auf, wann geht sie unter? Also geht es zum Horse-Shoe-Bend. The sooner this disorder is identified , it is better for the youngster to react to the treatment. Eigentlich kommen sie aus Rumänien.

Read Also

0 Comments on Double Diamond – ein klassischer Casino Slot ohne viel Schnickschnack!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *